ImgWonders
  1. Homepage
  2. church

#church hashtag

Posts attached with hashtag: #church

Wandering Soul (@darkknight_pilot) Instagram Profile Photo
darkknight_pilot

Wandering Soul

✈ KK+SS | Travel Photos (@kk.photo.soul) Instagram Profile Photo
kk.photo.soul

✈ KK+SS | Travel Photos

Daily Dose Of B (@dailydoseofb) Instagram Profile Photo
dailydoseofb

Daily Dose Of B

Lila Tafoucht (@traveling_ayour) Instagram Profile Photo
traveling_ayour

Lila Tafoucht

Shhh Ualready (@b_triumpth_) Instagram Profile Photo
b_triumpth_

Shhh Ualready

Consultora de Moda e Estilo (@estherhage) Instagram Profile Photo
estherhage

Consultora de Moda e Estilo

Rҽɳαƚσ Gυιɱαɾãҽʂ  Oϝιƈιαʅ 🔥 (@prrenatoguimaraes1989) Instagram Profile Photo
prrenatoguimaraes1989

Rҽɳαƚσ Gυιɱαɾãҽʂ Oϝιƈιαʅ 🔥

Church | Fellowship | Family (@rhemachapelbielefeld) Instagram Profile Photo
rhemachapelbielefeld

Church | Fellowship | Family

Do away of every sin your life and surrender fully to God because sin just can’t survive in God’s presence. #church

Z. Maleschewitsch/Ж. Малешевић (@z_malesevic) Instagram Profile Photo
z_malesevic

Z. Maleschewitsch/Ж. Малешевић

Šibenik-Knin County

Eine kurze Pilgerreise nach . Gemeinsam mit meinem guten Freund Pfarrer @radovandimitric machte ich am vergangenen Montag eine kurze Pilgerreise zu Serbisch-orthodoxen Klostern und Dörfern in Dalmatien. Zuerst besuchten wir das Kloster Krka (14. Jhd.), das sich unweit der Gemeinde befindet. Am 19. August feiert das Kloster die Verklärung des Herrn und am diesem Tag versammeln sich die orthodoxen Dalmatiner aus der ganzen Welt im Kloster Krka. Nach 2-stündiger Liturgie fuhren wir weiter zum Kloster Otschestowo, wo der junge Mönch Kiriak allein lebt und sich um das Kloster und die Gläubigen kümmert. Ein unglaublich starker und energischer Mensch. 🙏🏻✝️ Auf der Tagesordnung stand auch ein Besuch der Stadt und seiner historischen Burg. Danach ging es weiter Richtung das Dorf Golubić, wo wir die Kirche des Heiligen Stephan (15. Jhd.) besichtigt haben. Die letzte Station (schon in Bosnien) war dann auf der Rückfahrt die Besichtigung des Denkmales "Petrovačka cesta", das den durch die kroatische ermorderten serbischen Zivilisten (4 Kinder) gewidmet wurde. Abseits der Touristenattraktionen an der Adriaküste ist das Leben in beinahe stehen geblieben. Man hat das Gefühl als befindet man sich in einer zeitlosen Oase, wo alle Uhren längst ausgeschaltet wurden. Die Dörfer rund um sterben langsam aus... Im Kloster Otschestowo gab es nur eine Hochzeit in letzten 7 Jahren. Die selten verbliebenen Jugendlichen suchen die Weite um die Existenz zu sichern. Die Alten bleiben auf ihren Terassen und Balkonen sitzen, zählen viele (auch serbische) Touristen, die auf dem Weg nach Adriaküste durch ihre Dörfern, ohns kurz stehen zu bleiben, durchfahren und warten auf den "süßen Tod" um die irdische Hoffnungslosigkeit mit himmlischer Rettung zu tauschen. #church

English Turkish